0

Handwerkerleistungen

Checkliste für absetzbare Handwerkerleistungen

• Arbeiten an Innen- und Außenwänden
• Arbeiten am Dach, an der Fassade, an Garagen o.ä.
• Reparaturen oder Austausch von Fenstern und Türen
• Streichen / Lackieren von Türen, Fenstern (innen u. außen), Wandschränken, Heizkörpern und -rohren
• Reparatur oder Austausch von Bodenbelägen (z. B. Teppichboden, Parkett, Fliesen)
• Reparatur, Wartung oder Austausch von Heizungsanlagen, Elektro-, Gas- und Wasserinstallationen
• Modernisierung oder Austausch der Einbauküche
• Modernisierung des Badezimmers
• Reparatur und Wartung von Gegenständen im Haushalt des Steuerpflichtigen
• Maßnahmen der Gartengestaltung
• Pflasterarbeiten auf dem Wohngrundstück
• Kontrollaufwendungen (z. B. Gebühr für den Schornsteinfeger)

Voraussetzungen

Begünstigt ist nur der Arbeitslohn, einschließlich der in Rechnung gestellten Maschinen und Fahrtkosten zuzüglich der Umsatzsteuer ✓ Sämtliche Tätigkeiten müssen im Haushalt durchgeführt werden ✓ Der Anteil der Arbeitskosten ist in der Rechnung gesondert auszuweisen ✓ Es muss die Rechnung der Firma und der Nachweis beigelegt werden, dass der Rechnungsbetrag überwiesen wurde (Kontoauszug) ✓ Bei Minijob – Aufwendungen zuzüglich Nebenkosten der Knappschaft und Berufsgenossenschaft;

Checkliste für absetzbare Handwerkerleistungen

0

Steuer-Checkliste

BBH Lohnsteuerhilfe

Für die Steuerberatung in unserer Beratungsstelle benötigen Sie folgende Unterlagen:

Einkünfte

• Lohnsteuerbescheinigung
• Bescheinigung über Arbeitslosengeld, Elterngeld, Kurzarbeitergeld, Krankengeld, Mutterschaftsgeld

bei Rentenbezug
• (z. B. Alters-, Erwerbsunfähigkeits-, Witwen-,private Versicherungsrenten)
• bei erstmaligem Bezug den Rentenbescheid
• jährliche Rentenbescheinigung

• Bescheinigung über vermögenswirksame Leistungen (z. B.: Bausparvertrag): Anlage VL

Einkünfte aus Kapitalvermögen

• Jahreszinsbescheinigungen (z. B. Bausparkassen, Banken)
• Steuerbescheinigungen bei einbehaltener Zinsabschlagsteuer
• Verkauf von Aktien / Grundstücken etc.

Immobilieneinkünfte

Vermietung:
• Kaufvertrag, Makler-, Auflassungsgebühr,
Grunderwerbssteuer, Notarkosten
• Bau-, Reparaturrechnungen, Zinsbescheinigungen

Sonderausgaben

• Riesterrente, Rüruprente – Bescheinigung
• Versicherungsbeiträge (z. B. Lebens-, Haftpflicht-, Kfz-, Unfallversicherung)
• Krankenversicherung: Nachweis Basistarif, Zusatzbeiträge, Beitragserstattungen
• Spendenbescheinigungen (z. B. Rotes Kreuz, Malteser, Caritas, Parteien, FFW, VDK, etc.)

Kinder

bis 14 Jahre: Betreuungskosten z. B. Gebühren für Kindergarten, -hort, Babysitter, Tagesmutter
über 18 Jahre: Ausbildungs- und Lehrverträge, Wehrdienstbescheinigung, Bafögbescheid
• im Ausland: Familienstandsbescheinigung
• Schulgeld
• Lohnsteuerbescheinigung
• Krankenversicherungsbeiträge

Werbungskosten

• Gewerkschaftsbeiträge, Unfallversicherung, Rechtschutzversicherung
• Bewerbungskosten (z. B. Kopier-, Porto-, und Fahrtkosten, Bewerbungsmappen)
• Reisekosten, Fortbildungskosten:
• Bescheinigung über durchgeführte Auswärtstätigkeit
-(z. B. Kraftfahrer, Bauarbeiter, Außendienst)
-Winterbeschäftigungsumlage
• Fahrten Wohnung – Arbeitsstätte, Auswärtstätigkeit
• Entfernungs-km, Anzahl Fahrten
• Sammelbeförderung z. B. Werkbus
• (TÜV-Bericht / ASU / Inspektionsrechnungen immer aufheben wg. km-Stand)
• Unfallkosten PKW
• Arbeitsmittel (z. B. Computer, Werkzeug, Berufskleidung, Fachliteratur)
• doppelte Haushaltsführung (Miete, Mietnebenkosten, notwendiger Hausrat, Zweitwohnungssteuer)
• Steuerberatungskosten (z. B. Mitgliedsbeitrag Lohnsteuerhilfeverein)
• Fortbildungskosten (z. B. Techniker-, Meister-, Sprach-, EDV-Kurs, Führerschein Kl. II)
• Arbeitszimmer

Außergewöhnliche Belastungen

• Praxisgebühren
• Krankheitskosten (z. B. Medikamente, Zahnarzt,
Brille, Krankenhausaufenthalt, Kur / Heilpraktiker)
• Scheidungskosten / Beerdigungskosten
• Kosten für Haushaltshilfe
• Nachweis über Behinderung
– (Behindertenausweis, Bescheinigung vom Versorgungsamt,
– Rentenbescheid über Unfallrente)
• Unterhaltsleistungen Kinder, Ehefrau, Eltern,
– Großeltern, Lebensgefährte/in

Lohnsteuerhilfevereine erstellen für Arbeitnehmer, Beamte, Rentner und Arbeitslose bei ausschliesslich Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit die Einkommensteuererklärung im Rahmen einer Mitgliedschaft. Ebenfalls beraten sie bei Einkünften aus Vermietung, Spekulationsgeschäften und bei Kapitalerträgen, jedoch dürfen die Einnahmen hieraus insgesamt 13.000 € bzw. bei Ehegatten 26.000 € im Jahr nicht übersteigen.

Für die Erstberatung

• Steuerbescheid und Steuererklärung des Vorjahres
• Steuer-Identifikationsnummer

Seite 1 von 212